Station to Station – Piran

Letztes Wochenende war ich mit meiner lieben Freundin Juli für einen Tag in Portorož und Piran. Wir wollten einfach ein bisschen raus und vor allem: ans Meer!! Meine lange Thailand-Reise liegt schon über ein Jahr zurück, und auch wenn ich seitdem viel unterwegs war, ans Meer hat es mich leider nicht verschlagen. Nicht wirklich zumindest, Istanbul zähl ich jetzt mal nicht, da gibt’s natürlich Meer, aber nicht zum Baden und es war Anfang April auch noch viel zu kalt, um auch nur annähernd das typische Meerfeeling hervorzurufen.

Wir sind also um 7 aufgestanden, haben uns ein bisschen Reiseproviant besorgt, und ab ging’s Richtung Slowenien. Von Graz aus hat man Österreichs Nachbarland schnell erreicht, und bis ans Meer sind es ungefähr drei Stunden. Weil wir unbedingt baden wollten und das in Piran nicht ganz so gemütlich ist, weil es nur Beton“strände“ gibt, sind wir als Erstes in den Nachbarort Portorož gefahren. Ich finde ja den Ort an sich nicht so besonders schön, erinnert irgendwie an die typischen Urlaubsorte in Norditalien à la Lignano oder Jesolo, dafür gibt es am Ufer viel Badewiese und sogar einen kleinen Abschnitt Sandstrand. Genau was wir wollten! Für 17 Euro kann man sich einen Schirm und zwei Liegen mieten und ein paar Stunden Strandfeeling und Abkühlung in der Adria genießen.

Wer in Portorož übernachten will, der sollte das im Hotel Kempinski tun, einer mondänen Luxusherberge mit eigenem Spa-Bereich, großem Pool und Ausblick aufs Meer.

Am Nachmittag haben wir uns dann auf den Weg nach Piran gemacht. Die alte Fischerstadt mit Häusern im venezianischen Stil war einst ein wichtiges Zentrum für Handel und Schifffahrt. Ich finde, der Ort hat etwas Magisches, ich stelle mir immer riesige alte Segelschiffe im Hafen und betrunkene Piraten in kleinen Kneipen vor, wenn ich dort entlang spaziere. Die knapp über 4000 Einwohner zählende Stadt ist für mich eine der Schönsten an der Adria!Piran City Travel Slovenia Blog Blogger Wearestardust Sea Summer Vacation Holiday

Wir hatten nach unseren Sonnenstunden ordentlich Hunger und haben uns ohne Umwege in eines der Restaurants an der Strandpromenade begeben. Den Namen hab ich mir leider nicht gemerkt, ich war aber schon in einigen der Lokale dort und sie waren alle köstlich! Das Service ist auch sehr nett, und die Kellner sprechen gut deutsch und englisch. Natürlich mussten wir uns frische Meeresfrüchte bestellen, ich bin ganz wild darauf und in der Qualität bekommt man sie leider nicht hier in Österreich. 

Nach dem Essen haben wir einen Rundgang durch die schöne Altstadt gemacht. Über den Tartiniplatz, wo es einen Soline-Shop gibt, in dem man Meersalz aus Piran kaufen kann, gelangt man in die kleinen Gässchen, die hinauf zur alten Stadtmauer führen.

Piran City Travel Slovenia Blog Blogger Wearestardust Sea Summer Vacation Holiday

Piran City Travel Slovenia Blog Blogger Wearestardust Sea Summer Vacation Holiday

Piran City Travel Slovenia Blog Blogger Wearestardust Sea Summer Vacation Holiday

Piran City Travel Slovenia Blog Blogger Wearestardust Sea Summer Vacation Holiday

Von dort oben hat man einen sensationellen Blick!!Piran City Travel Slovenia Blog Blogger Wearestardust Sea Summer Vacation Holiday

Piran City Travel Slovenia Blog Blogger Wearestardust Sea Summer Vacation Holiday

Am Weg hinunter in die Stadt haben wir noch bei der Sankt-Georgs-Kathedrale gestoppt. Vom Vorplatz der 1637 errichteten Kirche hat man ebenfalls einen fabelhaften Ausblick.Piran City Travel Slovenia Blog Blogger Wearestardust Sea Summer Vacation Holiday

Piran City Travel Slovenia Blog Blogger Wearestardust Sea Summer Vacation Holiday

Piran City Travel Slovenia Blog Blogger Wearestardust Sea Summer Vacation Holiday

Auf der Kirchturmspitze befindet sich eine Figur des Stadtpatrons St. Georg, die eine imposante Wetterfahne abgibt. Piran City Travel Slovenia Blog Blogger Wearestardust Sea Summer Vacation Holiday

Piran City Travel Slovenia Blog Blogger Wearestardust Sea Summer Vacation Holiday

Piran City Travel Slovenia Blog Blogger Wearestardust Sea Summer Vacation Holiday

Piran City Travel Slovenia Blog Blogger Wearestardust Sea Summer Vacation Holiday

Piran City Travel Slovenia Blog Blogger Wearestardust Sea Summer Vacation Holiday

Wieder unten angekommen, sind wir noch einmal zur Promenade spaziert und haben uns auf der Terrasse des Hotel Piran ans Meer gesetzt, um den Sonnenuntergang zu bewundern. Ich liebe das Hotel und kann es euch nur wärmstens empfehlen. Die Zimmer sind schön, der Service gut und das hoteleigene Restaurant kann sich auch sehen lassen. Unbedingt ein Zimmer mit Meerblick buchen!! Piran City Travel Slovenia Blog Blogger Wearestardust Sea Summer Vacation Holiday

Piran City Travel Slovenia Blog Blogger Wearestardust Sea Summer Vacation Holiday

Piran City Travel Slovenia Blog Blogger Wearestardust Sea Summer Vacation Holiday

Piran City Travel Slovenia Blog Blogger Wearestardust Sea Summer Vacation Holiday

Piran City Travel Slovenia Blog Blogger Wearestardust Sea Summer Vacation Holiday

Piran City Travel Slovenia Blog Blogger Wearestardust Sea Summer Vacation Holiday

Ich kann es gar nicht erwarten, Piran wiederzusehen und hoffe, dass ich nicht allzu lang darauf warten muss. Ljubim te, Piran! Until we meet again…

Piran City Travel Slovenia Blog Blogger Wearestardust Sea Summer Vacation Holiday

Piran City Travel Slovenia Blog Blogger Wearestardust Sea Summer Vacation Holiday

C u soon Lovies!! xx Verena